JHtml::_('behavior.framework', true);

Über uns

Wir sind ein familiäres Netzwerk aus Fanseiten, von Spielern für Spieler. Ein oft geschriebener, mittlerweile leicht abgedroschener Satz. Aber er stimmt!

Denn unsere Fanseiten werden - freiwillig und ehrenamtlich - von begeisterten Fans und Spielern betreut, die alle eine große Leidenschaft für die Arbeit mit der Community mitbringen.

Eine stetig wachsende Gemeinschaft aus Spielern, auf deren Engagement wir sehr stolz sind. Daher möchten wir euch an dieser Stelle recht herzlichen Dank für euer Vertrauen aussprechen.

Danke!

RPC 2013

RPC

Am vergangenen Wochenende (01. & 02.06.) war in Köln die Roleplay Convention. Für alle, die keine Zeit, kein Geld oder beides nicht hatten, um hinzukommen, fassen wir das Wichtigste hier zusammen.Neben diversen Brett-, Tabletop-, Trading Card- und Pen&Paperspielen, wurden wie jedes Jahr natürlich auch ein paar Computerspiele vorgestellt.
Roccat war auch dieses Jahr wieder Hauptsponsor und hatte eine Bühne direkt am Eingang, auf dem entweder generell Ankündigungen gemacht wurden oder auf der einige Besucher gegen deren Team spielen konnten.
Ein Stückchen weiter hatten Computec und Kaspersky einen Stand, und wenn die nicht gerade Virenschutzprogramme oder Energydrinks verschenkten, dann wurden Spiele vorgestellt, ein Unterhaltungsprogramm abgehalten und sogar ein Interview mit einem Entwickler von TESO über Skype. Letzteres war leider am Sonntag Abend, als wir schon gehen mussten.DSA-Spieler wurden auch nicht enttäuscht, da Memoria ( Fortsetzung von Satinavs die Ketten) anspielbar war. Des Weiteren war auch das Action-RPG namens Demonicon, welches auch aus dem DSA-Universum stammt. Beide sind zwar noch in der Beta, aber vor allem letzteres scheint definitiv Potential zu haben - wir sind gespannt, wie das fertige Spiel wird!
Auch die Leser von Fantasyromanen kamen auf ihre Kosten, denn es gab verschiedenste Lesungen, u. a. Werke von Markus Heitz und Wolfgang Hohlbein. 
Dunkle_BruderschaftFür reichlich Flair sorgten die überall auf der Messe herumstromernden Besucher oder auch Standmitarbeiter, die sich in teils sehr aufwendige Cosplay und LARP Outfits geworfen hatten. Vom strahlenden Ritter über Dunkelelfen, Barbaren oder fiesen Orks war alles dabei, was das Fantasy-Herz begehrt. Doch auch die Gamer wurden glücklich, wenn ihnen Yuna aus Final Fantasy, Connor, Lara Croft, der Dovahkiin oder ein Meuchelmörder der dunklen Bruderschaft über den Weg liefen.Schlussendlich wurde jedem Star Wars - Fan warm ums Herz aufgrund der Unmenge an Star Wars Figuren. Schuld hieran war der Stand der 501 German Garrison, der reichlich imperialen Charme verströmte. Sogar der Darth Vader - Schauspieler David Prowse war anwesend!
Pegasus_-_Zombie Wer sich selber in eine gruselige Kreatur der Finsternis oder in einen gut gerüsteten Abenteurer verwandeln wollte, der war an den zahlreichen LARP Ständen wie Mask World, Mytholon oder myCostumes genau richtig. Dort gab es reichlich Auswahl für den stinkenden Troll oder strahlenden Ritter, vorausgesetzt diese hatten einen prall gefüllten Münzbeutel, denn günstig waren Masken, LARP Waffen, Kettenhemden und Co. nicht.
Selber spielen auf der RPC konnte man natürlich auch, und das nicht nur mit dem Controller oder der Tastatur. Es gab allerlei Tabletoprunden, natürlich von den bekannten Marken Warhammer, Star Wars und Warmaschine, aber auch unbekannte selbstentwickelte Systeme erfreuten sich großer Beliebtheit. Wem Tabletop zu aufwändig war, konnte sich bei einer gepflegten Brettspielrunde am Pegasusstand entspannen.
Wir konnten hier Eindrücke in neue Spiele wie „Duell im Felsental“ oder bekannte Brettspiele wie „Die Zwerge“ oder „Munchkin“ sammeln. Für die Pen&Paper Rollenspieler gab es reichlich Gelegenheiten , z. B. für eine Runde DSA, Shadowrun oder Chtulu. Tradingcardfans wurden unter anderen am Stand des Heidelberger Spielverlags oder auch an einem der vielen Stände glücklich, die "Magic" und andere Tradingcard-Systeme anboten.

Wer etwas Handfesteres brauchte, konnte sein Geschick beim Bogenschießen, Axtwerfen oder mit der Armbrust versuchen. Und für die ganz Mutigen gab es auch die Möglichkeit, bei einem Kampf gegen einen schwer gerüsteten Recken mit LARP und Übungswaffen anzutreten. Wir haben der Gefahr ins Auge geblickt und uns dem dunklen Recken gestellt. Glücklicherweise haben wir es überlebt, sonst würdet ihr das hier kaum lesen können.
Für die müden Abenteuer gab es in der 'Chill Out'-Area von „Mad Dog Comics“ die Möglichkeit bei einem Gratisslushi auf einen der zahlreichen Liegestühle oder Sitzsäcke zu entspannen oder eines der angebotenen Comics virtuell auf Pad, Smartphone oder althergebracht in Papierform lesen zu können.Verpflegung war ebenfalls ausreichend vorhanden: Neben Fleischspießen, Hanftaschen und Falafeln sorgten auch für zwei Metstände für gelockerte Stimmung. Nach ausführlichem Testen, selbstverständlich nur zu Reportagezwecken, können wir euch versichern, dass man dort für jeden Geschmack etwas findet. Extra für Rollenspieler gibt es auch Feentau, Drachenglut, Koboldgalle und noch einige weitere mystische Getränke. 
SchmiedDoch auch musikalisch gab es ein Programm. Zumeist spielten recht unbekannte Bands, doch war beispielsweise auch Jan Hegenberg anwesend, der sich glücklicherweise in letztes Sekunde dazu entschied, seinen Schuh doch nicht ins Publikum zu werfen. Im Außenbereich konnte man dann noch einige mittelalterliche Stände finden, wie einen Schmied, Schmuckverkäufer oder auch einen altertümlichen Hau den Lukas, natürlich wurde letzterer von uns auch ordentlich vermöbelt, bis die Glocke geläutet hat. 
Wir hatten viel Spaß auf der RPC 2013 und hoffen euch vielleicht nächstes Jahr ebenfalls dort zu sehen. 
Euer GamersGround-Team

Partner
Diablo 3The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community ForumRpg-GalaxyThe German Scrolls
Soziales
           Facebook  Google+